Informationen zur EnEV 2014

Pflichtangaben bei Verkauf und Vermietung

Seit 1. Mai 2014 gilt die Novellierung der Energieeinsparverordnung (EnEV). In Immobilienanzeigen müssen dann zusätzliche Pflichtangaben zu energetischen Kennwerten gemacht werden. Wer als Verkäufer oder Vermieter diese zusätzlichen Pflichtangaben zu energetischen Kennwerten in den Immobilienanzeigen nicht angibt, darf mit einem Bußgeld bis zu 15.000 Euro rechnen. Für Makler gilt dies natürlich auch.
Die EnEV 2014 sieht in erster Linie zahlreiche neue Anforderungen bei Neubauten vor, aber auch alle, die Immobilien verkaufen  oder vermieten wollen, sind davon betroffen.

In Immobilienanzeigen müssen künftig diverse Werte aus und Informationen über den Energieausweis angegeben werden. Die Punkte im Einzelnen:

  • Die Information darüber, ob es sich bei dem Energieausweis um einen Energiebedarfsausweis oder einen Energieverbrauchsausweis handelt.
  • Den Wert des Endenergiebedarfs oder Endenergieverbrauchs für das Gebäude, der auch im Energieausweis genannt wird.
  • Die wesentlichen Energieträger für die Heizung des Gebäudes (ebenfalls aus dem Energieausweis).
  • Das Baujahr
  • Falls der Energieausweis erst nach dem 1. Mai 2014 ausgestellt wurde: die Energieeffizienzklasse (Klassen A+ bis H).

Informationen zum EnEV 2014

Pin It on Pinterest

Share This
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE